Home Fotogalerie

Der Schlosspark in Celle im Herbst

Der Schlosspark in Celle ist besonders im Herbst eine Oase der Ruhe und Erholung für die Sinne. Aber sehen Sie selbst: 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und natürlich kommt der Besucher nach dem Besuch im Schlosspark Celle auch zum Schloss selbst:

Das Celler Schloss zählt zu den schönsten Schlössern der Welfen, einem der ältesten noch heute existierenden Fürstenhäuser. Als „castrum“ im Jahre 1318 erstmals erwähnt, wurde die zunächst einfache Burg im Laufe der Jahrhunderte zu einer aufwendigen und prachtvollen Vierflügelanlage umgebaut und ständig erweitert.

1318 erstmals erwähnt, wurde im Lauf der Jahrhunderte aus der einfachen Burg die prächtige Residenz der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg. Die Vierflügelanlage lässt außen wie innen Stilelemente der Gotik, der Renaissance und des Barock erkennen.

Neben dem Residenzmuseum beherbergt das Schloss das älteste, heute noch bespielte Barocktheater Europas sowie die Schlosskapelle, das einzige Gotteshaus nördlich der Alpen mit vollständig erhaltener Renaissance-Ausstattung. Der Besuch der Staats- gemächer und der Schlossküche ist ebenfalls Bestandteil von Schlossführungen.

Information Barrierefreiheit:

Rollstuhlfahrer, Menschen mit Hörbehinderung, ältere Menschen,
Menschen mit Lernschwierigkeiten, Familie, Menschen mit Gehbehinderung;
HINWEIS: Museumsshop-Zugang über 3 Stufen, Lift vorhanden.

Text und Information © Tourist Information Celle

Tipps zum übernachten in Celle

Goslar am Harz ist auch das Tor zum Harz für die Besucher

Goslar ist eingebettet in die einmalige Harzer Urnatur und perfekter Ausgangspunkt für Besucher, die nicht nur das UNESCO-Weltkulturerbe, sondern auch den Harz kennen lernen möchten. Der Harz ist ein gewaltiges Natur-Erlebnis und bietet zahlreiche Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten für die ganze Familie. Genießen Sie unberührte Natur bei einer Wanderung durch den Nationalpark, entspannen Sie bei einer Schiffsrundfahrt auf dem Okerstausee oder bestaunen Sie Goslar und den Harz aus der Vogelperspektive bei einem Rundflug.

Wir aber blieben in der Stadt, die gleichzeitig ehemalige  Kaiserstadt und Weltkulturerbe ist, und von deren Charme wir einiges per Photo einfangen konnten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Verborgene Winkel, faszinierende Details, die schönsten Sehenswürdigkeiten und natürlich Geschichte und Geschichten vergangener Zeiten erlebt der Besucher  bei einem geführten Stadtrundgang mit einem  engagierten Stadtführer.

Täglich um 10 Uhr startet auf  die Stadtführung “Tausend Schritte durch die Altstadt”, die zusätzlich auch noch einen Blick in den faszinierenden Huldigungssaal bereithält. Zudem wird in den Monaten April bis Oktober und Dezember immer montags bis samstags um 13.30 Uhr ein geführter “Spaziergang am Nachmittag” durch die schönsten Gassen und Plätze der historischen Stadt angeboten. Zu regelmäßigen Terminen finden thematische Stadtführungen von unterhaltsam bis fachlich anspruchsvoll statt. Die Karten dafür erhält  man vor der jeweiligen Führung in der Tourist-Information Geschäftsstelle am Marktplatz. Hier beginnen auch die Stadtführungen.

© Text und Informationen: Tourist Information Goslar.

Informationen über Goslar

Gastgeber in Goslar