Dresden wird Sie überraschen

Dresden kurz und bündig

Dresden wird Sie überraschen

 

Dresden wird Sie überraschen? Lesen Sie selbst:

Am Neumarkt, vor der Frauenkirche „Mann, das ist ja eine fantastische Altstadt!“. Ein kleiner Seitenblick auf meine Begleitung und die innere Überlegung. Soll ich’s sagen? Aber dann doch: „Na ja, wegen der „Altstadt“, also die Frauenkirche wurde 2005 neu geweiht. Nach dem zweiten Weltkrieg (Frauenkirche und Neumarkt (Kern der Altstadt) blieb hier alles für ein halbes Jahrhundert nahezu unberührt – also im Status „Totalschaden“. Dann erst ging es an die Restaurierung. Nach und nach wurden die barocken Giebelhäuser wieder errichtet. Und wie man sieht – das ist wirklich vollends gelungen!

Der Besucher fühlt sich wohl in Dresden. Die wichtigen Sehenswürdigkeiten kann man zu Fuß erreichen. Das Residenzschloss mit dem grünen Gewölbe, Semperoper, die Kathedrale, der Zwinger…, 
nun wir wollen hier keinen Reiseführer wiederholen.

Dresden wird Sie überraschen
Am Elbufer läßt sich prima flanieren (c) Reisecockpit

Wichtig zu wissen ist, dass die Stadt in der Tat ein lohnenswertes Ziel für Kultur,- und Geschichtsinteressierte ist. Aber auch der Besucher, der interessante Architektur und ein schönes Ambiente zu schätzen weiß, kommt hier auf seine Kosten. Wobei dies ja kein Widerspruch sein muss;)

In Dresden kommt man besonders auch den Sachsen und ihrem Erfindergeist auf die Spur. Mit dieser besonderen Gabe haben diese manches zu unserer heutigen Kultur beigetragen. Porzellan, Mundwasser, Kondensmilch, Kaffee – Filtertüte u.v.m. … Ja, das haben Sie nicht so gewusst? Dann ist es jetzt wirklich Zeit, in Richtung Landeshauptstadt Dresden aufzubrechen.

Und wir setzen noch einen drauf: Grauer Burgunder, Riesling, Traminer?? Ja, dies sind Weinsorten im Dresdner Umland. Zwei Beispiele: Am Königlich Pillnitzer Weinberg (Verkostung und Führungen direkt beim Winzer). Mondäner geht’s zu im Schloss Wackerbarth bei Radebeul, dem Erlebnisweingut. Beides lohnenswert.

 Und der Wein schmeckt!

Dresden wird Sie überraschen
Weingut und Schloss Wackerbarth (c) Reisecockpit

Wein und Essen gehörten schon immer zusammen. Und so ist die frohe Kunde: auch die Gastronomie in Dresden kann sich sehen lassen. Für jeden Geldbeutel und Geschmack ist etwas im Angebot.

Dies gilt auch für die unweigerlich nächste Frage. Und was ist mit Shopping? Kurze Antwort: Paradiesisch. Passagen und kleine Geschäfte, insbesondere Mode. Halten Sie Ihr Geld fest!

Von einer Raddampferfahrt auf der Elbe mit herrlichen Ausblicken auf die Ufer haben wir jetzt noch gar nicht gesprochen. Am besten ruhig bis nach Pirna und die sehenswerte und auch hier sorgfältig restaurierte Altstadt entdecken. Tipp: eine Bustour mit der Hinfahrt über Schloss Moritzburg und Rückfahrt per Schiff.

Haben Sie es gemerkt? Zwei Nächte Aufenthalt sind zu kurz, um alles zu erkunden. Bleiben Sie mindestens ein verlängertes Wochenende oder Sie kommen noch einmal nach Dresden.

Hoteltipp:
 Hotel Maritim

Übernachten im restaurierten Erlweinspeicher. Zu Fuß in die Stadt. Direkt an der Elbe. Schicke Sonnenterasse. Reichhaltiges Frühstücksbuffet. Netter Service und vernünftige Preise! Parkplätze am Haus.

Infos: www.dresden.de 

Fotonachweis Titelfoto: (c) Sylvio Dittrich (DMLBY) Dresden Marketing GmbH